Werft Eierschalen nicht achtlos in den Müll. Sondern in den Garten

Hast Du gewusst, dass Du aus Eierschalen einen hervorragenden Dünger für Deine Pflanzen und Blumen herstellen kannst? Also, wirf Deine Eierschalen nicht einfach in den Müll.

Mach aus Eierschalen einen natürlichen Dünger für Deine Pflanzen | Bild von Couleur auf Pixabay

Eierschalen – natürliches Kalzium für Eure Pflanzen

Eierschalen bestehen fast ausschließlich aus Kalziumkarbonat. Eine in der Natur weit verbreitete Form des Kalziums. Für unsere Pflanzen ist Kalzium von großer Bedeutung ist. Wer einen Garten oder Zimmerpflanzen hat, sollte also Eierschalen nicht einfach achtlos wegwerfen, sondern aus den Eierschalen wertvollen Dünger herstellen. Es kostet nahezu nichts, ist natürlich ökologisch und reduziert Müll.

So einfach ist die Zubereitung des Eierschalen-Sud

Ein Sud aus Eierschalen herzustellen ist eine fantastische Möglichkeit, das Kalzium aus den Eierschalen zu lösen und Euren Pflanzen zur Verfügung zu stellen. Schon unsere Großeltern kannten die positive Wirkung von Eierschalen im Garten. Dazu wurden Eierschalen zerkleinert und ins Gießwasser gegeben. Wie das funktioniert, erklären wir Euch im nächsten Abschnitt.

Einen Sud mit kochendem Wasser herzustellen ist eine clevere Möglichkeit, um auf das Zermahlen der Eierschalen zu verzichten. Und wenn Ihr vorher Eure Frühstückseier gekocht habt, dann könnt Ihr das Wasser gleich nutzen, um einen Eierschalen-Sud herzustellen.

  • Zuerst müsst Ihr Wasser auf dem Herd erhitzen.Vier bis fünf Liter Wasser sollten es schon sein.
  • Werft in das kochende Wasser mindestens die Schalen von 10 Eiern mit in das Wasser. Die Schalen sollten sauber und trocken sein. Wenn Ihr habt, dann könnt Ihr auch die Schalen von bis zu 20 Eiern verwenden.
  • Sobald das Wasser gekocht hat, nehmt Ihr den Topf vom Herd und lasst den Sud einen Tag lang stehen
  • Füllt den Eierschalen-Sud in eine Gießkanne um. Nutzt ein Sieb zum Umfüllen, damit die Schalen nicht mit ins Gießwasser gelangen. Jetzt könnt Ihr mit dem Sud Eure Pflanzen gießen. Schaut, dass Ihr den Boden drumherum gießt, nicht die Pflanze selbst

Während der Wachstumszeit könnt Ihr problemlos einmal pro Woche einen Eierschalen-Sud ansetzen und um Eure Pflanzen herum gießen. Eine Überdosierung ist ausgeschlossen. Neben Kalzium finden sich in den Eierschalen übrigens auch geringe Mengen anderer Mineralien, die für Pflanzen wichtig sind, zum Beispiel Kalium, MagnesiumPhosphat und KalziumPhosphat.

Ein Eierschalen-Sud ist nicht so Dein Ding? Probiere diese Lösungen

Eierschalen liefern Kalzium. Dieser ist für Pflanzen lebensnotwendig. Neben der Herstellung eines Eierschalen-Suds gibt es auch eine andere großartige Möglichkeit, Eierschalen zu Dünger zu verarbeiten.

  • Zermahlt mit einem Mörser sauber und trockene Eierschalen zu einem feinen Pulver. Wenn Ihr keinen Mörser habt, dann könnt Ihr auch die Schalen in ein Tuch wickeln und zerdrücken. Oder Ihr nutzt einen Fleischklopfer und zerschlagt die Schalen vorsichtig auf einem Brett
  • Die zerkleinerten Schalen gebt Ihr direkt ins Gießwasser. Gebt gemahlene Schalen von 2 bis 3 Eiern in ein Liter Gießwasser.
  • Lasst den Sud nun über mehrere Tage ziehen; dann könnt Ihr damit Eure Pflanzen gießen

Wenn Ihr die Eierschalen nicht ganz klein gemahlen bekommt, dann könnt Ihr das Gießwasser nochmal durch ein feines Sieb laufen lassen. Die Eierschalenreste, die sich im Sieb verfangen, gebt Ihr anschließend auf den Kompost.

Natürlich könnt Ihr auch Euren Boden direkt mit Kalzium aus Eierschalen versorgen: mischt stark zerkleinerte Eierschalen direkt unter die Pflanzerde. Funktioniert auch!

Kalziummangel – gefürcht bei Pflanzen, Obst und Gemüse. Mit einem Eierschalen-Sud kannst Du Abhilfe schaffen.

Kalzium ist ein wichtiger Baustein der pflanzlichen Zelle und für das Funktionieren einer Vielzahl von Abläufen in der Pflanze verantwortlich: Atmung, Zellteilung, Zellstreckung. Kalzium wirkt sich darüber hinaus positiv auf Wurzeln und Pflanzerde aus. Ganz klar also, dass ohne Kalzium nicht viel geht.

Fehlt Euren Pflanzen Kalzium – liegt ein Kalziummangel vor – , führt dies zur Hemmung des Pflanzenwachstums und der Wurzelbildung. Die Pflanzen werden anfällig für Pilzerkrankungen. Im Gemüsegarten maximal ärgerlich, wenn Tomaten, Blumenkohl und Salate an Kalziummangel leiden. Niemand mag solches Gemüse in seinem Garten haben, geschweige denn essen. Also landet es am Ende auf dem Kompost. Mit einem Eierschalen-Sud könnt Ihr Kalziummangel aktiv vorbeugen. Und vor allem müsst Ihr auch keine Angst haben, zu viel davon zu verwenden.

Eierschalen fallen in jedem Haushalt jährlich zu Dutzenden an. Sie einfach wegzuwerfen wäre echte Verschwendung. Eierschalen eignen sind zur Düngung Eurer Pflanzen, als Vorsorge vor Pilzerkrankung Eures Gemüses oder zur Bodenverbesserung. Zur Herstellung Eures Düngers aus Eierschalen nutzt bitte ausschließlich trockene und saubere Schalen. Wenn Ihr Euer Frühstücksei zubereitet, könnt Ihr bereits dieses Wasser schon für den Sud mitverwenden. Um zu verhindern, dass sich Salmonellen breit machen, würde wir die Methode des Eierschalen-Suds mit kochendem Wasser bevorzugen.

Vorheriger Beitrag
Ein Drahtkomposter und viel Totholz: Tolles Naturprojekt für kleinste Gärten
Nächster Beitrag
Die besten Tipps für die Vogelfütterung

Passend zum Thema

Neues von LigaVogelschutz

Menü