Linum und Linumer Teiche

Linumer Teiche

Linumer Teiche | Bild: Wikipedia / Autor Wolkenkratzer – CC 3.0 Lizenz unverändert

Eines der spektakulärsten Naturschauspiele, das uns Menschen von jeher fasziniert, lässt sich in Linumer Teichland  alljährlich beobachten – der Zug der Kraniche in ihre Winterquartiere. Sensationell. Tausende dieser wunderschönen Vögel machen Rast im Gebiet.

Linum und das Linumer Teichland

Linum liegt in einer weiten Niederung – das Rhinluch. Früher ein riesiges unerschlossenes Moorgebiet. Heute eine Landschaft mit Teichen, Wiesen, kleinen Sümpfen und Wäldern. Ein Paradies für Naturfreunde, Vogelkundler und Birdwatcher.  Linum selbst ist ein kleiner beschaulicher Ort, der durch die vielen Störche berühmt wurde.

Das Linumer Teichland, Herzstück dieses Naturgebietes, besteht aus mehreren künstlich angelegten Teichen, in denen Karpfen gezüchtet werden.  Sie entstanden, nachdem das Moor abgetorft war und die Landschaft wieder versumpfte.

Wann lohnt sich der Besuch

Von Angang Oktober bis Mitte November ist die optimalste Zeit, um die Kraniche im Gebiet zu beobachten. Tausende  Kraniche rasten im Teichland , nutzen die flachen Teiche für die Nacht und suchen Nahrung auf den angrenzenden Äckern und Wiesen. Spektakuläre Mengen an Kranichen lassen sich dann beobachten. In den letzten Jahren versammelten sich mehr als 80.000 Kraniche in Linum.

Es versteht sich von selbst, dass Sie dann natürlich nicht die Einzigen sind, die Linum und dem Teichland einen Besuch abstatten, um dieses einzigartige Naturschauspiel zu bewundern! Nutzen Sie unbedingt die angebotenen Führungen, die von fachkundigen Naturschützern durchgeführt werden, um die Kraniche zu erleben. Auf der Internetseite des Landschaftsfördervereins Oberes Rhinluch e.V. können Sie sich über die Anwesenheit der Kraniche informieren (Adresse siehe unten)

Es wäre natürlich unfair, dass Teichland und Linum selbst nur in Verbindung mit den Kranichen zu erwähnen. Linum selbst trägt den Namen „Storchendorf“. Und das nicht Grundlos. Um die 15 Paare brüten im Dorf. Ab Mitte Mai brüten die Störche und in den Teichen sind all die heimlichen Bewohner der ausgedehnten Schilfgürtel aus ihren Winterquartieren zurück.

Beobachtungsmöglichkeiten

Das Teichland ist sehr gut erschlossen, wenngleich auch ein Großteil des Gebietes für Besucher gesperrt ist. Natur braucht Ruhe. Und wir gönnen es ihr! Entlang der Wege befinden sich Beobachtungstürme und kleine Hütten,  von denen man vielleicht auch die ganz heimlichen Bewohner zu Gesicht bekommt und freien Blick auf die Brutflöße der Flussseeschwalben und Kolbenenten bekommt.

Für Kinder?

Ja. Unbedingt. Die Wege im Teichland sind gut erschlossen, sodass die Mitnahme eines Buggys kein Problem darstellen sollte. Für die etwas größeren Kids sollte die Rundweg machbar sein (etwas mehr Zeit einplanen!) Rastmöglichkeiten gibt es genügend. Zur Not geht’s Huckepack weiter. Es gibt  soviel spannendes zu entdecken, zu sehen und zu hören (die Rohrdommel – Rufe sorgten bei uns für Verblüffung). Gleich in der Nähe des Parkplatzes befindet sich ein kleiner Spielplatz, der – falls noch genügend Kraft vorhanden – zum Toben einlädt.

Linumer Teiche – Anfahrt/ Wegbeschreibung

Mit Bus und Bahn lässt sich Linum gar nicht so gut erreichen. Was sehr Schade ist! Von Berlin aus benötigt man eine halbe Ewigkeit, obwohl der Ort nur knapp 50 von Berlin entfernt ist. Bitte planen Sie 2 bis 3 Stunden für die Anreise ein.  Die Bahn fährt auch nur bis Kremmen. Ab dann geht es mit dem Bus weiter. Der Bus fährt allerdings nur wochentags. Bitte informieren Sie sich ausführlich, bevor Sie mit den öffentlichen Nahverkehr den Weg auf sich nehmen möchten.

Da ist es mit dem Auto selbstverständlich einfacher: Von der A24 aus erreicht man Linum aus Richtung Berlin kommend über die Anschlussstelle „Kremmen“ und aus Hamburg kommend über die Abfahrt „Fehrbellin“. Der Weg nach Linum ist gut ausgeschildert.

Parkmöglichkeiten finden Sie im Ort und auf dem Parkplatz unmittelbar am Teichland. Bitte denken Sie daran, dass zur Zugzeit der Kraniche viele Menschen Linum und das Teichland besuchen.

Weitere Informationen erhalten Sie:

Birdwatching | Vogelbeobachtung

Tolle Beobachtungsgebiete für Vogelfreunde und Birdwatcher. Entdecken Sie interessante Gegenden. In Deutschland und Europa

Vogelschutzgebiet Havelland
Menü