Das war mal ein Moor

Moorentwässerung | Bild: Flickr / Autor: OXFORDIAN / Unter CC 2.0 Lizenz – unverändert

Der Verlust von Lebensraum war und ist für unsere Vögel die größte aller Bedrohung. Es sind unvorstellbar große Flächen, die in den letzten Jahren zugebaut oder in Äcker verwandelt wurden. Flüsse wurden begradigt und die Ufer befestigt. Wir haben Moore entwässert und Teiche zugeschüttet. Die Zerstörung der Brut – Nahrung – und Überwinterungsgebiete ist hauptsächlich für den Niedergang unserer Vogelwelt verantwortlich.

  • Zehntausende Teiche wurden in den letzten Jahrzehnten zugeschüttet.
  • 99% aller Moore Deutschlands und 82% aller Moore der Schweiz wurden durch Trockenlegung zerstört – Allein im Bundesland Brandenburg 100.000 Hektar in den letzten 100 Jahren.
  • Zwischen 1990 und 2013 wurden mehr als 950.000 Hektar Wiesen in totes Intensivgrünland verwandelt oder umgepflügt.
  • Jeden Tag werden in Deutschland 50 Hektar Landschaft zu betoniert, um Straßen, Häuser oder Einkaufsmärkte zu errichten. In Österreich sind es 22,4 Hektar / Tag und in der Schweiz 7,7 Hektar / Tag.

Nicht nur in Europa sind Lebensräume großflächig verschwunden. In den Überwinterungsgebieten und entlang der Zugrouten sieht die Situation nicht besser aus und verschlechtert sich dramatisch:

  • In Äthiopien werden Feuchtgebiete zerstört, um landwirtschaftliche Flächen anzulegen
  • Seen werden leergepumpt, um Anbauflächen zu bewässern
  • Industrialisierung, Siedlungsbau und intensive Landwirtschaft bedrohen wichtige Rast – und Überwinterungsgebiete in Afrika

Aber auch im kleinem werden Lebensräume für Vögel zerstört, oft geschieht unbeabsichtigt:

  • Viele Grünflächen in unseren Städten und Dörfern sind vogelfeindlich: Laub wird überall entfernt, statt naturnaher Bepflanzungen gibt es monotone Rasenflächen, Nahrung ist Mangelware
  • Die meisten Gärten gleichen inzwischen klinisch reinen Operationssälen. Für Vögel bieten sie keinen Platz zum Leben
  • Hauswände, Dachstühle und Fassade bieten kaum noch Unterschlupf und Brutplätze

Lebensräume erhalten = Vögel schützen

Der Erhalt und die Wiederherstellung von Lebensräumen für Vögel ist der Schlüssel für einen erfolgreichen Vogelschutz! Wir müssen effektive Wege finden, um Vögeln den Raum zu bieten, den sie für sich und ihren Nachwuchs benötigen. Dazu gehören ein optimales Management vorhandener Lebensräume, aber auch kreative und pragmatische Lösungen, um neue Lebensräume zu schaffen.

Entlang der Zugrouten, in den Rast – und Überwinterungsgebieten müssen Vogelschützer und Anrainerstaaten nach Lösungen suchen, diese Gebiete dauerhaft zu sichern. Dabei müssen Bestrebungen zum wirtschaftlichen Wachsen und die Verbesserung der Lebensbedingungen der regionalen Bevölkerung berücksichtigt werden. Dies bietet Konfliktstoff, aber auch riesige Chancen!

Bedrohung | Klimawandel – Klimaschutz
Bedrohungen | Vogelmord
Menü